Die Geschichte des Heimat- und Trachtenvereins D'Erlbachtaler...

 

Am 13. November 1974 fand im Fischerstüberl des Gasthauses Schneider die Gründungsversammlung des Heimat- und Trachtenvereins Buch am Erlbach statt. In die Anwesenheitsliste trugen sich 22 Mitglieder ein.

 

Die Versammlung leitete der 1. und 2. Vorstand des Trachtenvereins Vilsheim, Alois Höldl und Fred Heilmeier, die vom Trachtengau Niederbayern beauftragt wurden, den neuen Verein mit Rat und Tat bei der Gründungsversammlung zu unterstützen.

 

 

 

In die Vorstandschaft wurden gewählt:

1. Vorstand:Josef Mesner
2. Vorstand: Rosmarie Seisenberger
1. Kassier: Georg Göbl
2. Kassier: Paul Mayr
1. Schriftführer: Evi Hintze
2. Schriftführer: Maria Reithmeier
1. Vortänzer: Josef Mesner
1. Jugendleiter: Josef Mesner

 

Dem Verein wurde der Beiname "D'Erlbachtaler" gegeben. Als Vereinstracht hatte man damals für Burschen eine schwarze Bundhose, weiße Kniestrümpfe, ein weißes Hemd mit roter Schleife und für die Mädchen ein rotweißes Dirndl gewählt. Bereits Anfang 1975 ging man daran, eine bodenständige Vereinstracht zu entwickeln. Der Bezirksheimatpfleger der Oberpfalz, Dr. Adolf Eichenseer, hatte sich bereiterklärt aus alten Votivtafeln und Aufzeichnungen eine ortsnahe Tracht zusammenzustellen. Schon nach kurzer Zeit hatte sich der Heimat- und Trachtenverein D'Erlbachtaler so weit in die Materie der Brauchtumspflege eingelebt, dass Veranstaltungen besucht und selbst abgehalten werden konnten.. Vom 10.-12- Juni 1977 richtetet der Verein das 2. Niederbayerische Gau-Jugengdtrachtenfest aus. 24 Trachtenvereine und Ortsverein aus Buch nahmen daran teil.